Senioren Landesliga Ü40 und Ü50 in Bennigsen

Am 21.4 fand in der Bennigser Süllbergsporthalle der 2. Koppelspieltag der Seniorenligen statt.  Ausgetragen wurde  die Ü40 und die Ü50-Konkurrenz, jeweils auch mit Bennigser Beteiligung.

Der Spielplan der Ü50:

Für die Steckrüben Ü50 starteten A.Gefeke, A.Wolff, D.Köhne und A.Latsch. Unser Team siegte in ihren beiden
Begegnungen und belegte am Ende der Liga Platz 2 hinter der SpVg Oldendorf.

Der Spielplan der Ü40:

Für die Steckrüben Ü40 starteten U.Zoblinski, M.Bader, P.Bolognesi und H.Freimann. Unser Team siegte in ihren beiden Begegnungen und belegte am Ende der Liga Platz 3 hinter Othfresen und Langenholtensen.

Ein Dank geht an H.Freimann, A.Wolff und das Team der X.Herren für den Aufbau, die Organisation und das Catering. Im Anschluß wurde gemeinsam mit den Gästen eine nette Zeit im FC Clubheim verbracht.

Niedersachsenliga TT Senioren

Sportlich stand der Abstieg schon vor Beginn des Schlussspieltages fest. Da schmerzen auch nicht mehr die Niederlagen gegen Lechstedt, Ingeln und Oldenburg. Schade nur, dass sich Holger Battmer und Antek verletzten.

Was bleibt sind aber tolle Erinnerung an ein geglückte Ausrichtung des Spieltages.

Danke an die Helfer, ohne die die Ausrichtung eines solchen Turniers unmöglich wäre. Danke an das Team Schwägermann, das einen hervorragenden Job machte. Danke an alle Aktiven, die mit viel Spaß und großer Fairness zu Werke gingen. Danke an die zahlreichen Zuschauer, die diesen Nachmittag nicht nur für die Spieler des FC Bennigsen zu einem schönen Erlebnis machten.

IMG_1579

IMG_1590

Oben fit und unten dicht, mehr wünschen wir uns im Alter nicht

Auf- und Abbau Senioren Niedersachsenliga

Liebe  Mitglieder,

 

wie Ihr wisst, findet am morgigen Samstag, der finale Spieltag der Senioren Niedersachsenliga  der Ü 40 und Ü 50 in Bennigsen statt. Wir wollen heute ab 18.30 Uhr mit dem Aufbau beginnen.

Es würde mich freuen, viele helfende Hände in der Halle begrüßen zu dürfen. Am Samstag um 18.00 Uhr beginnt der Abbau, auch da würden sich die Senioren über Unterstützung freuen.

Mit vorfreudigen Grüßen

Senioren Niedersachsenliga am kommenden Sonnabend, 22.04.2017

Liebe MitgliederInnen,

kommenden Sonnabend, den 22.04.2017 hat der FC Bennigsen die große Ehre die creme de la creme des Tischtennissportes in der Süllbergarena begrüßen zu dürfen. Mehr Prominenz geht nicht lokal, wie national. Wir freuen uns auf Steffen Fetzner, Torben Wosik, Peter Franz, Wang, die Gebrüder Bettels, Oleg Mindermann, unseren Neuzugang Michael Bader und natürlich auf Helge Rösner, die alle in der Süllbergarena die Tischtennisschläger kreuzen, um sich für die Deutsche Meisterschaften der Senioren der Ü 40 und Ü 50 qualifizieren zu dürfen.

Jedes Event ist nur so gut, wie es von den Zuschauern angenommen wird, wir die Steckrüben sind berühmt wie berüchtigt für unser ebenso mitunter fanatisches wie sachkundiges Publikum. Ich hoffe, Ihr kommt alle vorbei, die Spiele beginnen am 22.04.2017 pünktlich um 12.oo Uhr. High Noon, war da nicht was, egal, das ist Vergangenheit.

Sehr bemüht und mit Unterstützung von Team Schwägermannn hoffen wir dem Verband zeigen zu können und zu dürfen, dass auch künftige Veranstaltungen, die einen würdigen Rahmen benötigen, in unserer Halle ausgetragen werden müssen.

Die Preise werden moderat sein, der Eintritt ist frei, also kein Grund, nicht mal Hallenluft zu schnuppern.

Alle Oldenburger Starspieler (EX-Weltmeister und EX- Nationalspier, das “EX” ist bei einem Leistungsvergleich unter Reflexsportlern nur zu sehr versständlich) haben Unterkünfte bis Sonntag gebucht, will sagen, alle wollen sehen, ob das Bennigser Publikum feiertauglich ist. Meiner vagen Erinnerung nach konnte dieser Beweis bereits erbracht werden, aber bislang nicht vor so einem niedersachsenweiten Publikum, ich hoffe, wir enttäuschen sie nicht.

Kommen viele Gäste nach dem Turnier wird ein erfahrener DJ tanzbare Musik im Vereinsheim machen, bleiben die Gäste aus, werde ich androhen, Musik aufzulegen, was nun wirklich, auch unter dem Geischtspunkt  akustischer Umweltverschmutzung  zu vermeiden gesucht werden solltet. Wenn Ihr zahlreich erscheint, ist obendrein das öklogische Bewusstsein gestärkt. Allerdings bin ich für den Fall, der hoffentlich nicht eintritt, gewappnet. Lasst es nicht soweit kommen, sondern beglückt uns mit Eurer Anwesenheit.

Ihr seid das beste Publikum, zeigt es bei und nach den Spielen, die   um 12.00, 14.oo und 16.00 Uhr beginnen. Tröten und Fanfaren von Peter P. und Fredi R. waren nie so wichtig wie am Samstag.

Natürlich ist der Eintritt frei, wie gewohnt werden wir während der Spiele einen Bierwagen vor der Halle platzieren.

Ich zähle auf Euch

Antek

P.S. Aus Termingründen werde ich es wohl nicht zum Coiffeur schaffen, mein “Hello Kitty” Stirnband befindet sich entweder im Besitz von Stefan Karl oder Didi Köhne, meine Tochter ist im Urlaub. Über das Mitbringen von Haarspangen  oder Tipps, die Tapete vor meinen Augen zu verdecken, wäre ich nicht nur beglückt, sondern entzückt. Mütter, Spielerinnnen der Damen, Fans von den Steckrüben, mir hilft jede Anregung, ich probiere mit Ausnahme der Schere alles aus.

Hoffe, Euch alle zu sehen

Tournee der Jungseinioren beim Oldenburger TB

Morgens um 08.00 ging es Richtung Oldenburg, um die Niedersachsenliga zu rocken.

Erstes Ziel war natürlich stau- und unfallfrei pünktlich in der Halle zu erscheinen, was dank der umsichtigen Fahrkünste von Helmut einwandfrei gelang.

Die Halle glich einem Bienenschwarm voller Tischtennisspieler, Trainerteam und Fans. Wunderbar. Mittendrin die Oldenburger, die, das sei an dieser Stelle vorweg genommen,  das Turnier wie Catering ebenso umsichtig wie perfekt organisierten.

Wir hatten uns viel vorgenommen, z.B. einen Aufschlag des Gegners fehlerfrei zu returnieren oder einen Satz zu gewinnen. Dieses Vorhaben glückte gleich in dem allerersten Spiel gegen die Sportfreunde aus Salzgitter. Für einen Punkt reichte es leider dennoch nicht, das Ergebnis von 0:10 spricht Bände. Auch mussten wird die Überlegenheit der nur zu dritt angereisten Freunde aus Hittfeld neidlos anerkennen, diese Partie verloren wir mit 3:7  Auch gegen Othfresen unterlagen wir mit 4:6, so dass wir zunächst Tabellenletzter sind, was sich aber ändern kann und wird.

Das Gute an unserem Sport ist, das auch ehemalige Nationalspieler ganz normale Menschen sind und sich auch mit den unterklassigsten Spieler der Veranstaltung unterhalten. So chauffierte mich ein ehemaliger Nationalspier in einen der angesagtesten Genichschusstempels Bremens. Dessen Wirt ist allerdings extrem unhöflich und strahlte eine solche Unlust zu arbeiten aus, was mich sehr an unser Clubheim erinnerte und ich mich deshalb sofort heimisch fühlte.

Stefen Fetzner und Torben Wosik freuen sich auf den Blockspieltag am 22.04.2017 in Bennigsen. Damit wir uns als würdige Gastgeber präsentieren, sind wir auf euer aller Hilfe angewiesen. 80 Spieler und deren Anhang versorgen sich nicht von selbst. Die Planungen beginnen jetzt..

2017-02-19-PHOTO-00000055

Regions-Individual-Meisterschaften Senioren in Frielingen

Der nächste Titel bei den Senioren für den FC Bennigsen, denn unser “Dackelgaier” wurde am 2.9.2016 Senioren-Regionsmeister in Frielingen.
In der Altersklass Ü60 konnte sich Nobbi im Finale nach überraschendem 3:0 Sieg über Wolfgang Werner(TUS Gümmer,Bezirskliga) durchsetzen.

Senioren Rangliste in Bennigsen

Mit 43 Teilnehmern gabe es eine Rekordbeteiligung bei der Senioren-Rangliste. In der Königsklasse hat der FC B mit Philip Bolognesi einen Überraschungssieger gestellt. Die Bedingungen waren wie auch in 2015 optimal. Philip spielte gut auf und gewann alle fünf Partien. Andreas Tschöpe, Frank Wulfes (18:16 im fünften Satz) und Udo Zlobinski waren klangvolle Namen, die der Bennigser schlug. In der Klasse II hatte Michael Bader vom TSV Ingeln-Oesselse keine Probleme und war in keinem seiner fünf Einzel wirklich gefordert. Auch die Turnierleitung um Reinhard Otto hatte  alles im Griff.
In diesem Jahr wurde erstmalig eine Klasse für Spieler unter 1250 TTR-Punkte geschaffen. Offensichtlich bisher eine Lücke im Angebot, denn sieben Aktive kamen und hatten viel Spaß.

Die Senioren des FC Bennigsen gewinnen zum ersten Mal die Regionsmeisterschaft

Die Senioren des FC Bennigsen gewinnen zum ersten Mal die Regionsmeisterschaft. Im Finale in Bennigsen setzten sie sich  mit der Aufstellung Meier/Battmer, Gefeke/Wolff, Meier, Gefeke, Battmer und Karl mit 6:1 durch und konnten nach drei vergeblichen Versuchen erstmalig die Meisterschaft gewinnen.  Möglich gemacht wurde der Finaleinzug durch ein fulminantes 6:4 gegen Ingeln. Hier zeigte sich die Doppelstärke und die Dominanz des unteren Paarkreuzes. Sowohl Holger (locker), als auch Mannschaftsführer Stefan Karl konnten gegen Rademacher gewinnen und so den Grundstein für den Finaleinzug liegen.  Finalgegner war SC Langenhagen, dem die Bennigser in der Gruppenphase noch an eigenen Tischen mit 2 : 6 unterlagen. Aus Personalgründen entschied sich Mannschaftsführer Karl, wie weiland sein großes Vorbild Sepp Herberger 1954, eine veränderte Mannschaft in das Rennen zu schicken und in der Gruppenphase nur drei Spieler gegen Langenhagen antreten zu lassen. Diese ausgeklügelte Taktik entwickelte sich als Volltreffer, das Ergebnis ist bekannt. Ein Sonderlob also an unseren Kapitän, der zudem in allen Spielen unbesiegt blieb.  Von interessierten TT-Laien kam am Sonntag die Anfrage, warum nicht die jungen Kollegen den Hallenauf- und abbau für die in die Jahre gekommenen Helden des Sports aus den frühen 80er des vorherigen Jahrhunderts übernähmen. Warum eigentlich? Keine Ahnung, vielleicht gehört die Beantwortung dieser Fragen zu dem verbesserungspotential für die nächste Serie. Da aber  die Meisterschaft in nahezu allen unteren Klassen ausgespielt wird, könnten ja nächste Saison mehrere Mannschaften teilnehmen.  Ich wünsche den Siegern von gestern genügend Schmerzmittel, um den Muskelkater zu besiegen und den anderen eine erholsame Sommerpause, die das Doppel der Rückenkranken hoffentlich zu einem intensiven Materialtest nutzen werden.

Seniorenriege zieht ins heimische Finale ein!

Am gestrigen Abend konnten wir uns knapp gegen unsere Freunde aus dem Doppeldorf durchsetzen. Ingeln-Oesselse trat in der Aufstellung: Bader, Erxleben, Rademacher und Fick an. Wir hielten mit Meier, Gefeke, Battmer und mir dagegen. Vorentscheidend sicherlich der Sieg von Gefeke/ Karl gegen Bader/Erxleben “deutlich” in 4 Sätzen (-9,10,10,10)
Das obere Paarkreuz geht 4:0 an Mara und Alex. Im unteren Paarkreuz holen dafür Holger und ich die volle Punktzahl. Schöner Abend mit anschließender geselliger Runde und nettem Fachgesimpel.
Morgen nun in eigener Halle im Finale gegen Langenhagen. Wie Antek schon sagte: “mal schauen ob wir den Begriff Senioren-Vizerüben endlich ablegen können…”

Spielbeginn 12 Uhr => Unterstützung erwünscht ! 👍

TT Seniorenrangliste in Bennigsen

Die Seniorenendrangliste am 28.08.2015 fand Zuspruch und der TTRVH war mit der Veranstaltung in unserer Halle sehr zufrieden.

Aus Bennigser Sicht waren die Spieler Werner Feldt, Norbert Algaier, Stefan Karl und Christian Meier aktiv. Christian musste leider verletzungsbedingt aufgeben, Stefan Karl stieg in Klasse 2 auf, Norbert Algaier stieg in Klasse 1 auf und auch Werner Feldt legte mit einem ausgeglichenem Spielverhältnis ein tolles Ergebnis hin.

An dieser Stelle ein Dank an das Senioren-Organisationsteam des FCB und Reinhard Otto vom TTRVH.

Nobbi hat sich in Klasse 1 gekämpft

Nobbi hat sich in Klasse 1 gekämpft