Jugend – Nichts als Siege beim Sportbuzzer-Hallenpokal

Unsere E 3 und D2 gewannen an ihrem 1. Spieltag der Vorrunde alle Spiele. Beide Mannschaften absolvierten vier Spiele und führen nun die Tabelle an. Die E 3 hat eine Differenz von 11:2 Toreb und 12 Punkte, die D 2 steht mit 11:1 Toren da und bilanziert 12 Punkte. Der Vorsprung sollte bei beiden Mannschaften am 2. Spieltag reichen, um sich für die Zwischenrunde A zu qualifizieren.

1. Herren: Liebes Pingpong,

Ich mag Dich. Irgendwie. Und das weißt Du auch. Ganz genau weißt Du das. Und was machst Du, Du dumme Sau? Am Samstag läßt Du mich noch ein 3:10 im Fünften aufholen. Bis des Gegners Holz in den hintersten Winkel der Umkleide kracht. Mann! Und am Sonntag trittst Du mir dann als Belohnung heftig in den Hintern. Lässt mich lediglich ein laues Lüftchen versprühen. Na gut. Vorher war es minder schlecht. Mann! Aber damit machst Du es Dir zu einfach. Du Arsch! Wir hatten eine andere Absprache. Gerade wenn wir doppelt unterwegs sind. Aber bitte verschon mich mit irgendwelchen pseudoreligiösen Sprüchen. Tischtennis ist nun mal kein Feng Shui. Auch wenn der Schiedsrichter in der falschen Nord-Süd-Achse stand. Und den Aufschlag um 1,6 Grad mehrfach im anderen Feld sah. Geh mir nicht mit solchen Kleinigkeiten auf die Nüsse, sondern lass uns so ein Doppel auch mal gewinnen. Ich bin da mittlerweile echt pessimistisch. Ja, ich fluche, wenn mir der Vogel auf den Kopf kackt. Optimisten hingegen freuen sich, weil Kühe nicht fliegen können.

Jugend – Sportbuzzer-Hallenpokal

Die ersten Ansetzungen für den Sportbuzzer-Hallenpokal sind da:

  • Die D-2 spielt am Sonntag, 4. November, in Bennigsen ab 9 Uhr.
  • Die D-3 spielt am gleichen Tag in Wennigsen, auch ab 9 Uhr.
  • Die E-1 spielte bereits am vergangenen Sonntag, die Ergebnisse finden Sie unter diesem link: fussball.de.

1. Herren: Ich muss zum Urologen

Mal wieder eine völlig sinnbefreite Headline. Aber ich muss wirklich zum Urologen. Für die Männer ab 45. Zur großen Hafenrundfahrt. Ich hab da ein wenig Angst davor. Ich Weichei. Noch mehr Angst als vor Janik Schölers parallelem Vorhand-Topspin aus tiefer Rückhand.

1. Herren nach 1. Landesliga-Sieg bereits im Olymp(ia)

2 Punkte für die Ewigkeit: Die 1. Mannschaft der Tischtennis-Abteilung des FC Bennigsen holt den ersten Sieg der Landesliga-Historie. Zugegeben – diese dauert erst seit 6 Wochen an. Und der durchschnittliche TTR-Wert der Gastgeber aus Bad Pyrmont liegt irgendwo im Bereich zwischen Achim Gefeke und Antek Wolf. Aber auch gegen diese Jungs müsste sich der gemeine Ping-Pong-Artist erst einmal durchsetzen.