1. HERREN – Spielklasse: Landesliga Hannover (Tabelle)

Position 1

Holger
Pfeiffer

Position 2

Lennart
Schumann

Position 3

Arnd
Ahlbrecht

Position 4

Moritz
Thun

Position 5

Hendrik
Wiese

Position 6

Georg
Petzold

Beiträge und Informationen:

1. Herren startet in ihre erste BOL-Saison – ENDLICH GEHT’S LOS!!!

Am morgigen Sonntag, 14:30 Uhr geht es endlich los, das Abenteuer Bezirksoberliga. Und gleich mit einem Derby gegen Altenhagen! Captain, klasse Terminplanung, auch wenn Du fusslahmer und kniesteifer Patient vorerst wirst pausieren müssen! Dafür steigt Peter “the body” Franz in die Bütt – der ist mal gefühlt 30 Jahre jünger, spielt den Vorhand Topspin drölf mal so schnell, brennt aber genauso wie Du!

Samstag, 12.04.14: 1. Herren – Hannover 96 II 7:9

Macht möchte es kaum in Worte fassen…
Es war angerichtet. Heute in Bennigsen.
Etwa 100 Zuschauer haben sich eingefunden für den Meisterschaftskampf unserer Ersten gegen den Tabellenführer Hannover 96.
Was wir geboten haben, waren etwa dreieinhalb Stunden erbitterter Fight… der nicht belohnt wurde.
Dabei können wir uns keinen Vorwurf machen. Jeder hat eine großartige Leistung geboten, die Spieler der 96er natürlich eingeschlossen. Ein Wechselbad der Gefühle, das am Ende die Hannoveraner wohl doch verdient für sich entschieden haben.
Es gab zu viele knappe Spiele, die doch noch hätten für uns kommen können, wenn etwa Peter eine hohe Satzführung nach Hause fährt, ebenso Gernot hoch im fünften Satz gegen den ungeschlagenen Filter führt.
Doch es sollte nicht sein.
Natürlich kamen auch bereits verlorengegangene Spiele, als Peter das 1:2 gegen Kapeller noch dreht, und Jan im Entscheidungssatz gegen Miatkowski ein 5:10 noch zum 12:10 umbiegt.
Diese Momente haben uns nach vorne gepeitscht.
Ich bin riesig stolz auf unsere Mannschaft, was wir abgeliefert haben. Es war ein offener Schlagabtausch. Man kann sagen, wir haben verdient verloren. Es ist für uns vor dieser Kulisse bitter, doch es geht in Ordnung.
Die Unterstützung, den Zusammenhalt, den wir hier in Bennigsen erfahren, durch alle Mannschaften hindurch, der schweißt weiterhin zusammen. Spieler, Fans, Eltern, sie alle haben mitgefiebert und uns trotz der Niederlage ein einzigartiges Erlebnis beschert.
Das macht Bennigsen stark. Das macht uns in Zukunft stark.