Arnd Ahlbrecht

Neuzugang für Landesliga-Team: Arnd Ahlbrecht verstärkt zur kommenden Saison die 1. Herrenmannschaft

In der Szene nennt man ihn „Zwei-Finger-Joe“. Er arbeitet aber nicht im Sägewerk. Er bringt die Säge an den TT-Tisch. Zwei Finger auf der langen Rückhand-Noppe. Der Abstecher. Aber kein Mörder. Glaub ich. Hoffe ich.

Er ist Autodidakt. Kein Kfz-Mechaniker. Mit 23 erstmals den Schläger in die Hand genommen. Da gab’s noch keine YouTube-Lehrvideos. Das erklärt vieles. Auch die zwei Finger an ungewohnter Stelle. Und den Mittelfinger. Mit dem er während des Matchs seine Brille zurecht rückt. Meist nach nem verlorenen Punkt. Meinen manche. Ein Schelm…

Damals stach er in der 2. Liga. Für den VfL Salder. Damals war noch vor Kennedy. Oder war’s John Lennon? Jedenfalls 1998. Zuletzt dann immerhin noch Regional- und Oberliga für den MTV Wolfenbüttel. Und dazwischen ein paar gemeinsame Jahre und viele erfolgreiche Doppel in der Verbandsliga für den SV Bolzum.

Und nicht nur gemeinsam Doppel, auch Mannschaft: 2014 Ü40-Senioren-Mannschafts-Landesmeister und 5. Platz bei den Deutschen Ü40-Senioren-Mannschaftsmeisterschaften. 2017 dann ganz alleine auf dem niedersächsischen Thron: Ü50-Senioren-Landesmeister! Arnd auf dem Höhepunkt. Fast.

Der wahre Höhepunkt kommt erst noch. Erntehelfer-Einsatz bei den Steckrüben!

Willkommen Arnd!